Haltbarkeit künstliches Kniegelenk & Hüftgelenk

omar-ram-xH6zaxF3k6Q-unsplash

Der Einsatz eines künstlichen Hüftgelenkes und künstlichen Kniegelenkes ist eine sehr effektive Operation, die oft ein langes Leiden beendet und zu neuer Mobilität verhilft. Obwohl der Austausch eines künstlichen Gelenkes mittels Wechseloperation möglich und im Falle von Beschwerden wie zum Beispiel einer Prothesenlockerung notwendig ist, beschäftigt Patienten zu recht die Frage nach der Haltbarkeit ihres künstlichen Kniegelenkes oder Hüftgelenkes. Vor allem bei jüngeren Patienten lässt diese Sorge die Hüft OP oder Knie OP möglichst lange hinausschieben – was eine Einschränkung der Lebensqualität bedeutet und oft zu Lasten ihrer Gelenke geht.

Allerdings wurden sowohl bei den Operationstechniken als auch bei den Materialen, die für die Prothesen verwendet werden, in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht. Laut einer im Februar 2019 veröffentlichen Studie (Haltbarkeit künstliches Kniegelenk und Haltbarkeit künstliches Hüftgelenk) sogar viel länger als bisher gedacht.

Künstliche Kniegelenke und künstliche Hüftgelenke halten länger als bisher gedacht

Obwohl die Haltbarkeit eines künstlichen Kniegelenkes oder künstlichen Hüftgelenkes sehr individuell ausfällt und von vielen äußeren Faktoren abhängt, bestätigen zahlreiche Studien, dass 95% der Prothesen nach 10 Jahren noch intakt sind – und eine Haltbarkeit darüber hinaus sehr wahrscheinlich ist.

Laut einer im Februar 2019 veröffentlichen Studie der Universität Bristol in der Fachzeitschrift Lancet haben Künstliche Hüft- und Kniegelenke zu einem großen Prozentsatz eine Haltbarkeit von 25 Jahren:

  • Haltbarkeit künstliches Kniegelenk: Laut der Studie halten 80% der Knieprothesen und 70% der Knie-Teilendoprothesen 25 Jahre und mehr. Mit den verbesserten, modernen Implantaten mit hochvernetztem Polyethylen Inlay ist eine deutlich längere Haltbarkeit zu erwarten. Gut zu wissen: Als ein „Inlay“ wird der weiche Anteil eine Gelenkprothese bezeichnet. In diesem Fall die Gleitfläche zwischen Ober- und Unterschenkel und den darauf angebrachten Titanimplantaten.
  • Haltbarkeit künstliches Hüftgelenk: Nahezu 90% der Hüftprothesen sind laut der Studie nach 15 Jahren noch intakt, nach 20 Jahren waren es 70% und nach 25 Jahren immerhin noch 58%. Hier gibt es aufgrund der verbesserten Materialien moderner Prothesen ebenfalls eine zu erwartete Steigerung der Haltbarkeit. Denn wo früher Metallköpfe verwendet wurden, ist heute das Standardimplantat ein Keramikkopf, der fast keinen Abrieb produziert. Durch diese Verbesserungen erhoffen wir uns Langzeitüberlebensraten von über 90% bei Hüftprothesen nach 30 Jahren.

Einflussfaktoren auf die Haltbarkeit von künstlichen Kniegelenken und Hüftgelenken

  1. Materialien und Technologien: Die Qualität der verwendeten Materialien und die Anwendung moderner Technologien sind entscheidend für die Haltbarkeit von Knieprothesen und Hüftprothesen. Hochwertige Metalle wie Titan und innovative Kunststoffe helfen dabei, die Lebensdauer der Prothesen zu verlängern. Zusätzlich werden bei künstlichen Hüftgelenken statt Metallköpfe Keramikköpfe verwendet, welche fast keinen Abrieb mehr aufweisen.
  2. Chirurgische Präzision: Die Fähigkeiten des Chirurgen spielen eine entscheidende Rolle bei der Haltbarkeit von Knieprothesen und Hüftprothesen. Eine präzise Platzierung der Prothese während der Operation minimiert den Verschleiß und optimiert die Funktion des künstlichen Gelenks.
  3. Verbesserte Implantat-Oberflächen: Neue Entwicklungen konzentrieren sich auf die Optimierung der Oberflächen von Knieprothesen. Durch spezielle Beschichtungen und Materialien wird die Reibung minimiert, was den Verschleiß verringert und die Lebensdauer der Prothese erhöht.
  4. Knochendichte des Patienten: Bei Patienten mit Osteoporose werden die Implantate zementiert im Knochen verankert, um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten. Dennoch können hier die Zahlen minimal variieren.

Das können Sie dazu beitragen, um die Haltbarkeit Ihrer Hüft- und Knieprothese zu erhöhen

  • Reduzieren Sie, wenn nötig Ihr Gewicht. Es wirkt sich direkt auf den Verschleiß der Knieprothese und Hüftprothese aus.
  • Kontaktsportarten mit hoher Stoßbelastung (Ballsportarten, Joggen, etc.) sind prinzipiell möglich, können aber die Lebensdauer einer Knieprothese reduzieren. Bei einer Hüftprothese fällt das nicht so ins Gewicht, da sie durch den langen Schaft besser verankert ist.
  • Üben Sie gelenksschonende Sportarten wie Schwimmen oder Radfahren aus.
  • Gewisse gymnastische Übungen helfen dabei, eine Versteifung des Gelenkes zu verhindern.
  • Bleiben Sie aufmerksam auf Entzündungen in Ihrem Körper. Weisen Sie Ihren behandelnden Arzt darauf hin, dass Sie eine Prothese tragen.

Wie oft kann man ein künstliches Kniegelenk und Hüftgelenk austauschen?

Eine erfolgreiche Operation hängt von der Knochenqualität und der Expertise des Operateurs ab. Wenn beides es zulässt, kann beliebig oft operiert werden.

Dr. Florian Sevelda: Endoprothesenchirurg mit langjähriger Erfahrung

Über die Jahre verbessern sich sowohl Implantat-Materialien, Passform und Operationstechniken. Es ist zu erwarten, dass die Langzeitergebnisse der Hüft- und Knieprothesen sich in den nächsten 30 Jahren stetig verbessern werden. Irgendwann wird jedoch ein Plafond erreicht werden. Denn Patienten sind deutlich aktiver als früher und die künstlichen Gelenke werden demnach stärker beansprucht.

Priv. Doz. Dr. Florian Sevelda MSc ist ein langjährig zertifizierter Endoprothesenchirurg und hat sich durch zahlreiche Fortbildungen im In- und Ausland innovative und besonders muskelschonende Operationsverfahren angeeignet. Für eine schnellstmögliche Genesung werden modernste, minimalinvasive Methoden bei der Operation einer Knie- und Hüftprothese angewendet. Das Resultat ist eine verkürzte Operationszeit, ein minimiertes Operationstrauma und eine schnellere Rehabilitation.

Gerne gehe ich bei einem persönlichen Termin auf Ihren individuellen Gesundheitszustand ein und beantworte alle noch offen gebliebenen Fragen. 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann könnten Sie auch weitere Artikel aus unserem Blog wie Teilgelenkersatz vs. Totaler Kniegelenkersatz, Sport mit Hüftprothese oder Knieprothese oder Hüftprothese minimalinvasiv vs. konventionell interessieren.

Öffnungszeiten
Privatordination

Termine nach Vereinbarung

© Orthopädie|1150

Öffnungszeiten
Kassenordination

Montag 09-14 Uhr
15-19 Uhr
Dienstag 08-13 Uhr
14-19 Uhr
Mittwoch 07-13 Uhr
14-19 Uhr
Donnerstag 08-13 Uhr
14-19 Uhr
Freitag 08-17 Uhr

Kontakt

So erreichen Sie uns

Wir sind von

14. bis 20. August 2023

auf Urlaub

und freuen uns darauf Sie danach wieder in unserer Ordination begrüßen zu dürfen.

Ihr ORTHO1150 Team

Online Rechtsberatung

Meine Kanzlei bietet Ihnen die Möglichkeit, Rechtsfragen via E-mail an mich zu übersenden. Ich bin bemüht, Ihre Anfrage innerhalb von 2 Kanzleitagen zu beantworten. Alle Felder mit einem * sind für die Verarbeitung erforderlich.