Schmerzen im Bewegungsapparat sind leider keine Seltenheit. In etwa die Hälfte der ÖsterreicherInnen über 45 Jahren leidet an Gelenksschmerzen und/oder Schmerzen im Rücken. Rücken- und Gelenksschmerzen können die unterschiedlichsten Ursachen haben. Oft handelt es sich um Abnützungserscheinungen (Arthrose der Gelenke) oder Folgen von Verletzungen, insbesondere Sportverletzungen. Auch Entzündungen der Gelenke (Arthritis) verursachen oft Schmerzen. Auch rheumatische Krankheitsbilder, umgangssprachlich Rheuma genannt, stellen durch meine langjährige Tätigkeit als leitender Oberarzt an der Universitätsklinik für Orthopädie und Traumatologie am AKH Wien einen Schwerpunkt von mir dar. Die häufigste Form der rheumatischen Krankheitsbilder ist die rheumatoide Arthritis.
Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Ordination und nach Feststellung der Ursache Ihrer Beschwerden, werden wir eine geeignete Therapie einleiten, um Ihre Schmerzen zu lindern.

Wann müssen Sie mit Ihren Gelenksschmerzen zum Arzt?

Oft treten Schmerzen kurzfristig auf und verschwinden wieder von selbst. Sollten Ihre Schmerzen jedoch über einen längeren Zeitraum anhalten und Ihre Beweglichkeit einschränken, raten wir zu einer medizinischen Abklärung.
Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit JA beantworten, vereinbaren Sie einen Termin, damit wir die Ursache Ihre Schmerzen abklären und Ihnen helfen können.

  • Haben Sie bereits über eine Woche lang durchgehend oder immer wieder Schmerzen in Rücken oder Gelenken?
  • Schränken die Schmerzen Ihre Beweglichkeit im Alltag ein?
  • Haben Sie Begleiterscheinungen wie Fieber, Schlaflosigkeit oder Kopfschmerzen?
  • Ist das schmerzende Gelenk geschwollen und/oder die Haut darüber gerötet?